Die Allersberger Flecklashexen sind eine der ältesten Brauchtumsgruppen in Deutschland. Angesiedelt sind die im schönen Frankenland. Im 15. Jahrhundert wurden sie dort gegründet, um als Begleiter des Faschingskomitees zu ihren Abordnungen die Faschingsgsichter zum staunen zu bringen. Damals noch eher repräsentativer Natur, haben die Hexen heute ganze Tänze und Choreos und reisen während der fünften und schönsten Jahreszeit quer durch die Faschingslande. Diverse Fernsehauftritte im Bayrischen Rundfunk und Franken Fernsehen sowie Messebesuche, Empfänge in der Bayrischen Staatskanzlei und nicht zuletzt die seit 1992 im Kitzinger Fastnachtsmuseum ausgestellte Allersberger Flecklashex haben dazu beigetragen, dass die Allersberger Flecklashexen weit über die Grenzen Frankens bekannt geworden sind. Seit etlichen Jahren sind sie zudem ein fester Bestandteil von Fasnacht in Franken, zunächst als Statisten, durften sie dort auch schon auftreten.

Sie performen pro Session rund 50 Auftritte in ganz Franken und darüber hinaus. Etwa 30-40 davon sind Tänze. Zu finden sind wir mittlerweile fast überall wo Fasching gefeiert wird.

Unter anderem auch hier:

  • Fernsehsitzung „Fastnacht in Franken“ im BR
  • Fernsehsitzung „Franken Helau“ (Schwabach, Roth ) im BR
  • Fernsehsitzung „Fernsehfaschingsgala“ von TV Touring Würzburg
  • Fastnachtsitzungen und Faschingsbälle bei Faschingsgesellschaften in ganz Franken und darüber hinaus (Augsburg, Ulm)
  • Mitwirken bei div. „bunten Faschingsprogrammen“ (Einkaufszentren)
  • Faschingsumzüge in Allersberg, Schwand, Spalt, Schwabach und Greding
  • Faschingsumzug in Winterthur (Schweiz)
  • Und natürlich immer noch auf allen Faschingsveranstaltungen in und um Allersberg